Denkzeit-Podcast zum Thema Verschwörung und Radikalisierung

 

 

Im Zuge der Coronakrise haben wir uns mit neuen Formaten auseinandergesetzt, um unsere Arbeit auch auf digitalem Wege zugänglicher zu machen. Dabei herausgekommen ist ein zweiteiliger Podcast, in dem wir uns mit den Themen Verschwörungsmythen und Radikalisierungsprozessen beschäftigt haben. Dazu sind wir mit Jan Skudlarek (Teil 1) und Daniela Pisoiu (Teil 2) ins Gespräch gekommen und haben das Thema dabei nicht nur wissenschaftlich, sondern auch ganz alltagsnah beleuchtet. Hören Sie rein!

TEIL 1

In krisenhaften Zeiten steigt  die Akzeptanz von Verschwörungserzählungen nicht nur, es kommen auch immer neue Mythen hinzu. Wann wir von Verschwörungserzählungen oder Mythen sprechen, warum manche Menschen sich von ihnen so angezogen fühlen, wann sie gefährlich werden und was wir dagegen tun können, sind Fragen, die sich derzeit viele Menschen stellen. Im Gespräch mit dem Sozialphilosophen Dr. Jan Skudlarek geben wir spannende Einsichten in dieses komplexe Thema.


TEIL 2

Im zweiten Teil unseres Podcasts widmen wir uns unter anderem den Fragen, welchen Einfluss Verschwörungserzählungen und Mythen auf Radikalisierungsprozesse von Individuen und Gruppen haben können und welche Rolle die momentane gesellschaftliche Lage dabei spielt.